Drei Haselnüsse für Aschenprödel in Schloss Dreilützow

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, einer der beliebtesten Märchenfilme fesselt jedes Jahr Große und Kleine gleichermaßen. Für viele Kinder und auch manch einen Erwachsenen gehört dieser Film einfach zur Advents und  Weihnachtszeit.  … „Die Wangen sind mit Asche beschmutzt, aber der Schornsteinfeger ist es nicht?“ … Dieses und andere Zitate, kennen viele Liebhaber des Films in und auswendig.

 

Schloss Dreilützow lädt am Samstag, dem 13. Dezember von 14.30 bis 17.00 Uhr, Kinder und Erwachsene zu einer gemeinsamen Aschenbrödel Zeit in das 300 Jahre alte Gutshaus ein. Zu Beginn wird natürlich gemeinsam der Kultfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“,  geschaut. Anschließend gibt es köstliche Getränke und königliche Naschereien wie Apfelpunsch, Glühwein, Gebäck und Konfekt. Nach dieser kleinen Stärkung können dann, unter fachkundiger Anleitung einer Tanzmeisterin, Menuette in den mit historischen Wandmalereien ausgestalteten Räumen des Schlosses getanzt werden. Ganz so wie im Film auch. Gegen ein festliches Auftreten an diesem Nachmittag ist nichts einzuwenden. Aber auch zivile Kleidung des 21. Jahrhunderts wird geduldet. Eine Anmeldung im Schloss Dreilützow ist unbedingt erforderlich. Leider muss ein königliches Entgelt in Höhe von 10 Talern für diese adventliche Veranstaltung erhoben werden. Eltern mit zwei und mehr Prinzen und Prinzessinnen zahlen pauschal 35,00 Euro.

Eine Anmeldung ist per Mail (schloss3L@t-online.de), Telefon (0385-512573) und Kutsche möglich.