"Der gestiefelte Kater" in Schwerin

Das große Jubiläum „200 Jahre Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm“ wird im Mecklenburgischen Staatstheater ausgelassen gefeiert! Denn Peter Dehlers Bearbeitung des beliebten Klassikers sorgt wie gewohnt für ordentliche Stimmung im Theatersaal und lässt sowohl kleine wie große Märchenfans aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen. Es wird turbulent und spaßig, denn die Welt ist grimmig genug. Man darf gespannt sein, welche aktuellen Bezüge und Anspielungen diesen Winter in der neusten Schweriner Märchen-Adaption für Überraschungen sorgen. Sicher ist allerdings, dass Malsaalchef Ullrich Altermann die große Bühne erneut in eine facettenreiche Welt und Kostümbildnerin Susanne Richter das Schauspiel-Ensemble mit bunten Kostümen in märchenhafte Figuren verwandeln wird.

Soviel sei zur `frisch verreimten´ Geschichte verraten: Der Grimmsche Müller ist ganz und gar nicht zum Sterben aufgelegt ist und erlebt auf seine alten Tage noch einen zweiten Frühling: Selbstverwirklichung ist jetzt angesagt. Da sind Mühle, Esel und Kater nur Ballast. Weg damit und auf ins Glück! Zurück bleiben – das ist bekannt – die drei Söhne, von denen der jüngste bloß den Kater Boris erbt. „Wenigstens ist der schön weich“, denkt der genügsame Müllerbursch, um bald erstaunt zu bemerken, dass es sich bei diesem Katzentier um einen völlig außergewöhnlichen Vertreter seiner Art handelt. Plötzlich rückt mit Hilfe des neuen Freundes die Erfüllung seiner geheimsten Sehnsüchte in greifbare Nähe: Der Kater will ihm alles schaffen! Wenn da nur nicht die böse Zauberin mit einem Faible für Katzenbraten wäre. Die ist dem Kater nämlich auf den Fersen…

Nach ausgewählten Vorstellungen können märchenhungrige Besucher Kater, Müllerbursch & Co aus nächster Nähe bestaunen: Da laden die Märchenfiguren nämlich zur Autogrammstunde! Kartenbestellungen unter:

 

http://www.theater-schwerin.de/repertoire/schauspiel/der_gestiefelte_kater.html